Die Hamburger Tempelkatzen

Der Respekt vor uns und auch allen anderen Lebewesen steht bei uns an erster Stelle. Wir sind kein Zoo, und bitten unsere Gäste zu akzeptieren, wenn wir gerade nicht spielen oder gestreichelt werden wollen. Nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch bei uns und seien Sie nicht enttäuscht, wenn beim ersten Mal nicht gleich einer von uns auf Ihren Schoß springt. Manchmal braucht es einen zweiten oder dritten Anlauf, um unsere Gunst zu gewinnen. Unsere Gegenwart können Sie in jedem Fall genießen.

Avy

Grande Dame des Katzentempels Hamburg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
"Wenn du willst, dass ich nicht so grumpy schaue, gib mir Futter!"
IMG_3006_Katzentempel_17072017_12
Avy
Schleckermäulchen

Das bin ich

  • Name: Avy
  • Geburtstag: August 2006
  • Rasse: Europäisch Kurzhaar
  • Herkunft: Irland (Puss in Boots)
  • Charakter: gemütlich, ausgeglichen, tiefenentspannt, hungrig
  • Hobbys: heiss(s)er schnurren als Bonny Tyler, sich präsentieren, essen und verwöhnt werden
  • Besonderheiten: ich habe eine Narbe in der Lippe, die mir einen besonders markanten Gesichtsausdruck verleiht
  • Lieblingskraulstelle: Mein superweiches Fell kann überall gestreichelt werden​
Avy

Das bin ich

  • Name: Keshia
  • Geburtstag: Mai 2016
  • Rasse: Europäisch Kurzhaar
  • Herkunft: Griechenland (Flying Cats e.V.)
  • Charakter: mutig, verspielt, überdreht, albern und frech
  • Hobbys: ich schlecke sehr gerne die Hände unserer Gäste oder Mellow komplett ab
  • Besonderheiten: ich habe eine Narbe am Bauch, weil mir noch in Griechenland ein großer Abszess entfernt werden musste
  • Lieblingskraulstelle: mein Kopf
Keshia
"Was, damit soll ich nicht spielen? Dann her damit!!"
Katzentempel_LinusEckel-22
Keshia
Unsere Draufgängerin
"Beobachte mein Verhalten und Du wirst erkennen wann ich schmusen will!"
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Liffey
Kampfschmusen ist sein Markenzeichen

Das bin ich

  • Name: Liffey
  • Geburtstag: Oktober 2012
  • Rasse: Europäisch Kurzhaar
  • Herkunft: Irland (Puss in Boots)
  • Charakter: verschmust, zurückhaltend aber neugierig
  • Hobbys: von seinem Kratzbaumthron aus auf sein Reich blicken
  • Besonderheiten: ich sabber vor lauter Freude beim Schmusen
  • Lieblingskraulstelle: Rücken
Liffey

Das bin ich

  • Name: Mellow
  • Geburtstag: April 2016
  • Rasse: Europäisch Kurzhaar
  • Herkunft: Irland (Puss in Boots)
  • Charakter: verspielt, neugierig, liebt ausgiebige Nickerchen
  • Hobbys: schlafen in jeder Position, mit Keshia spielen und kuscheln
  • Besonderheiten: ich mauze wie ein Baby
  • Lieblingskraulstelle: überall, sogar am Bauch
Mellow
"Das ist ein Spielzeug? Nein, das ist mein Kissen. Gute Nacht!"
IMG_3041_Katzentempel_17072017_13
Mellow
Das Tempelküken
"Schmusen, schmusen, schmusen, schmusen, ..."
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Newman
Der Faulenzer

Das bin ich

  • Name: Newman
  • Geburtstag: Mai 2011
  • Rasse: Europäisch Kurzhaar
  • Herkunft: Irland (Puss in Boots)
  • Charakter: extrem schmusig und entspannt
  • Hobbys: faulenzen und kuscheln bis zum Abwinken
  • Besonderheiten: ich wurde als junger Kater mit einer gebrochenen Hüfte aufgefunden und habe deshalb eine besondere Sitzposition
  • Lieblingskraulstelle: Kopf an Kopf
Newman

Werde Pate deiner Lieblingskatze

Special play time & vieles mehr

Als Pate erhalten Sie nicht nur die Möglichkeit einmal im Quartal eine halbe Stunde exklusiv mit den Tempelkatzen zu spielen und schmusen, sondern noch viel mehr.

Die Tempelkatzen freuen sich

Hier gelangen Sie zum Formular und den Kontaktdaten um eine Patenschaft für Ihre Lieblingstempelkatze abzuschließen. 

Regeln für ein harmonisches Miteinander
von Tempelgast und Tempelkatze

Die Tempelkatzen bekommen sehr hochwertige, auf sie abgestimmtes Futter. Wenn sie anderes Futter fressen, kann das zu gesundheitlichen Problemen führen. Gizmo neigt z. B. bei falschen Futter dazu juckende Stellen zu bekommen, die er sich dann wundleckt.

Für die empfindlichen Katzenaugen ist der Blitz einer Kamera zu hell und sehr unangenehm.

Wir respektieren den eigenen Willen unserer Katzen und wollen Sie deswegen selbst entscheiden lassen, wann und ob Sie zu uns auf den Schoß oder Arm kommen möchten. Es ist sehr wichtig zu erkennen, zu verstehen und zu respektieren, wenn die Tempelkatzen gerade in Ruhe gelassen werden wollen. Gerne hilft Ihnen das Personal, falls Sie sich unsicher sind, was Ihnen eine Tempelkatze mitteilen will.

Die Tempelkatzen müssen Sie auch erst einmal kennenlernen und Vertrauen fassen. Lasse Sie sie z. B. erst einmal an Ihrer Hand schnuppern und beobachten Sie die Reaktion der Katze. Wenn die Katze signalisiert, dass sie gerade nicht in der Laune ist gestreichelt zu werden, respektieren Sie das bitte. Manchmal braucht es ein paar mehr Anläufe. Je entspannter Sie an die Situation herangehen, desto entspannter sind auch die Katzen

Genau wie Sie schätzen die Tempelkatzen eine entspannte Atmosphäre im Katzentempel. Wenn es zu laut und ungemütlich wird, ziehen sich die Katzen in ihren Rückszugsraum zurück.

Die Tempelkatzen sollen jederzeit ungehindert ihren Rückszugsraum betreten können und auch im Raum nicht durch Geräusche vor der Tür gestört werden. 

Wir sind auf die Mithilfe der Eltern angewiesen, um den Kindern einen respektvollen Umgang mit den Katzen zu vermitteln. Wir haben absichtlich keine Altersgrenze, weil wir sehr gerne auch schon den kleinsten Katzenfreunden zeigen wollen, wie sie mit einer Katze interagieren können. Dennoch bitten wir die Eltern darauf zu achten, dass ihre Kinder nicht durch den Katzentempel laufen, insbesondere nicht den Katzen hinterherlaufen, und nicht schreien. Wir verstehen, dass gerade kleine Kinder Ihre Freude oft durch glückliches Jauchzen ausdrücken wollen. Nachdem das für unsere Katzen aber sehr unangenehm ist, bitten wir um Ihr Verständnis.

Wir, die Tempelkatzen, stammen alle aus dem Tierschutz und haben im Katzentempel ein neues zu Hause gefunden. Wir werden zu  nichts gezwungen und können jederzeit selbst entscheiden, ob wir uns lieber bei bei den Gästen oder in unseren Rückzugsraum aufhalten. Deswegen sind wir auch so entspannt und schlafen gerne neben, über oder auf unseren Gästen, womit wir auch eine Großteil des Tages verbringen. Wenn wir wach sind freuen wir uns wenn mit uns gespielt und geschmust wird.

Liffey

Bewohner des Katzentempels Hamburg